TELEFON 030-75 65 37 40
PRINZ-EUGEN-STR. 21
13347 BERLIN-MITTE
KONTAKT | IMPRESSUM
Von Anfang an richtig machen
Eine optimale prothetische Versorgung hängt maßgeblich davon ab, wie genau die gesamte Zahnsituation des Patienten erfasst wurde. Unverzichtbar sind dabei gute Abdrücke, die in der Arztpraxis gemacht werden. Vom hohen Nutzen kann auch dentale Fotografie sein, die nicht nur Farbe und Form der Zähne, sondern auch das Spezifische eines Bisses festhält. Da unser Unterkiefer nicht statisch ist, sondern wie z. B. beim Kauen sich in verschiedene Richtungen bewegt, ist es wichtig, auch die Bewegungen des Kiefergelenks zu analysieren.

Für hochpräzise Erfassung aller Bewegungen des Unterkiefers setzen wir auf die innovative Technologie: JMA-System von Zebris, eines bayerischen Unternehmens, das sich auf die Entwicklung und Produktion von biomechanischen Messsystemen spezialisiert.

Das System besteht aus einem Gesichtsbogen mit integrierten Empfängermodulen und einem Unterkiefersensor. Alle Bewegungsabläufe des Unterkiefers werden berührungslos erfasst, indem Ultraschalimpulse ausgesendet und deren Laufzeit gemessen wird.

Ein Computerprogramm berechnet daraus umfangreiche Funktionsparameter und bestimmt neuromuskuläre zentrische Position des Unterkiefers. Daraus lassen sich präzise Einstellwerte für den Artikulator errechnen.

Auf diese Weise wird es dem Zahntechniker möglich, eine optimale funktionale Kauebene zu kreieren, die sowohl statische als auch dynamische Okklusion gewährleistet.